Mitmachstation
Mein Blatt Papier

Thema: Technik
Schlagworte: Biologie, Natur und Werkstoffe
Altersgruppe: Alle
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, In English, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Besucherinnen und Besucher der Langen Nacht der Forschung können in einem Labor alle Schritte der Papierherstellung nachvollziehen und eigenhändig ein Blatt Papier herstellen.

Maximale Kapazität der Station: 5 Personen

Papier ist ein flächiger Werkstoff, der aus pflanzlichen Fasern hergestellt wird. Etwa 95% des produzierten Papiers werden aus Holz hergestellt, aber auch andere Rohstoff wie Stroh, Bambus und verschiedene Gräser können genutzt werden. Die darin enthaltenen Pflanzenfasern bestehen aus Zellulose, einem langkettigen Biopolymer, das dem Papier letztlich seine hohe Reißfestigkeit verleiht. Bei der Papierherstellung werden zunächst die Fasern aus dem Rohstoff isoliert und mit viel Wasser zu einem dünnen Brei, dem sog. „Stoff“, verarbeitet. Dieser Faserbrei wird in einer dünnen Schicht auf ein feines Sieb aufgebracht. Während das Wasser durch das Sieb abtropft, bleiben die Fasern auf dem Sieb und bilden ein Vlies aus. Durch weitere Trocknung des Faservlieses entsteht schließlich das fertige Papierblatt. Im Rahmen der Station „Mein Blatt Papier“ können die Besucher*innen alle Schritte der Papierherstellung im Labor selbst durchführen.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)
Department für Materialwissenschaften und Prozeßtechnik
Institut für Holztechnologie und Nachwachsende Rohstoffe
UFT - Universitäts- und Forschungszentrum Tulln
Konrad Lorenz Straße 24, 3430 Tulln
Faserlabor - folgen sie der Beschilderung im hinteren Teil des Gebäudes

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

Sponsoren

19 weitere Stationen an diesem Standort