Tirol

Die Lange Nacht der Forschung ist die einzige bundesweite Veranstaltung zur Wissenschafts-Kommunikation, die Leistungen heimischer Institutionen für die breite Bevölkerung zugänglich macht – von Schulprojekten bis zur Spitzenforschung. Am Freitag, 20. Mai 2022 heißt es wieder: Forschung hautnah vor Ort erleben!

Alpine Technologien, Digitalisierung, Medizintechnik, Musikwissenschaften und Klima sind einige der Themen in Tirol.

Die Universität Innsbruck lockt mit vielen Mitmach-Stationen, Experimenten und einer explosiven Chemie-Show. Erstmals kann ein Blick auf den Quantencomputer geworfen werden und an der FH Kufstein kann man auf einer VR-Rodel ausprobieren, wie es sich anfühlt, mit 100km/h durch einen echten Eiskanal zu fahren .

Am MCI erfahren Sie alles zum Thema Robotik: von der Programmierung komplexer Bewegungsabläufe wie etwa zum Bierzapfen oder Fliegen bis hin zu Augmented Reality. An der Pädagogischen Hochschule Tirol erfährt man, was ein Bilderbuch in einem Leseinnovationslabor macht.

Das Wifi Tirol und der InnCubator öffnen erstmals ihre Türen und zeigen wie Startups an neuen Ideen tüfteln.

Die Bartenbach Lichtwelt, Mediasquad und das Audioversum bieten interaktive Erlebniswelten. In Osttirol laden Liebherr-Hausgeräte und Hella Sonnen- und Wetterschutztechnik zu einem abwechslungsreichen Programm. 

Information

Shuttlebusse der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) verbinden die verschiedenen Standorte und können gratis benutzt werden.

Alle Routen starten und enden bei der Haltestelle "Studentenhaus":

- West (CCB, FH Gesundheit, WIFI/InnCubator, Technik, Botanischer Garten)

- Ost (MCI, Mediasquad, Audioversum, PH-Tirol, TWI, Mozarteum)

- Hall (UMIT und SFZ der Tiroler Landesmuseen)

- Aldrans (Bartenbach)

- Zirl (Hollu Systemhygiene)

Zum Gesamtprogramm von Tirol

Regionen in Tirol