Ausstellung
Patentierte Schlacke- und Ascheaufbereitung

Thema: Technik und Umwelt
Schlagworte: Biodiversität, Klimawandel, Nachhaltigkeit und Produktion
Altersgruppe: Alle
Zielgruppe: Barrierefrei und für Gruppen & Schulklassen

In Müllverbrennungsanlagen bleiben Rückstände vom Verbrennungsvorgang, die sogenannten Aschen und Schlacken, zurück. Diese machen etwa 20 bis 30 Prozent der ursprünglichen Masse aus. Als First Mover in diesem Bereich ist es uns gelungen, ein spezielles Verfahren zu entwickeln in dem wir 80 Prozent der Schlacke in den Stoffkreislauf zurückführen - genau das möchten wir euch zeigen!

Zunächst werden die groben Teile abgesiebt und zerkleinert, danach die Leichtfraktionen wie Mineralik, Aluminium und Glas aufgeschwemmt und aussortiert. Mit jeder Tonne recyceltem Aluminium sparen wir ca. die 20-fache Menge an Energie gegenüber Primäraluminium, was im Rahmen der Energiewende immer wichtiger wird. Die Schwerfraktion, also Eisen und Kupfer, bleibt zurück und wird abgeschieden. Die Metalle werden in Folge an Metallproduzenten verkauft. Die Aschen und Schlacken werden nass mit Wasser behandelt und somit Salze sowie feinste Störstoffe entfernt. Das alles erfolgt mit höchster Präzision in  der Anlage im niederösterreichischen Hohenruppersdorf. 

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich.

Brantner green solutions in Krems
Brennaustraße 10, 3500 Krems an der Donau

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 21:00

Kontakt

Sponsoren / Partner

Sponsoren / Partner

3 weitere Stationen an diesem Standort