Mitmachstation
Wieviele Sterne sehen wir (noch)?

Thema: Naturwissenschaften
Schlagworte: Astronomie, Informationstechnologie und Weltraumforschung
Altersgruppe: Alle
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, In English, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Das Leopold Figl - Observatorium für Astrophysik ist eine Außenstation des Instituts für Astrophysik der Universität Wien. Am Observatorium befindet sich das größte Spiegelteleskop Österreichs. In einer Live-Verbindung wird der Betrieb des Teleskopes gezeigt. Forschungsprogamme des Observatoriums werden erklärt. Es wird dabei illustriert, welchen Effekt die Lichtverschmutzung auf astronomische Beobachtungen hat.

Durchschnittliche Verweildauer: 30 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 10 Personen

Das Leopold Figl - Observatorium für Astrophysik am 884 m hohen Mitterschöpfl im Wienerwald beherbergt das größte Spiegelteleskop Österreichs mit einem Spiegeldurchmesser von 1,5m. Erleben Sie in einer Live-Verbindung mit dem Observatorium wie astronomische Beobachtungen gemacht werden. Es werden aktuelle Forschungsprojekte des Observatoriums präsentiert. Schwerpunkte sind dabei die Suche nach Exoplaneten und Studien von Asteroiden in unserem Sonnensystem. Spezielle Beobachtungstechniken dazu werden erklärt. Auf die Bedeutung von internationalen Großteleskopen und astronomischen Forschungssatelliten wird eingegangen und an Hand von Beispielen erklärt wie sich das Leopold Figl Observatorium Beobachtungen von diesen Teleskopen ergänzen kann. Die Auswirkungen der Lichtverschmutzung auf astronomische Beobachtungen wird besonders thematisiert. Die Aufhellung des Nachthimmels durch künstliche Lichtquellen, deren Licht in der Atmosphäre gestreut wird, lässt nur mehr an wenigen Standorten auf der Erde uneingeschränkte Beobachtungen zu. Das Ausmaß der Lichtverschmutzung wird am Beispiel des Observatoriums illustriert und Möglichkeiten gezeigt auch selbst den Effekt zu messen.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Das ISTA ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Von Wien-Heiligenstadt (U4) fährt der ISTA Shuttle Bus (direkt) oder Bus 400 bis zur Haltestelle „Institute of Science and Technology Austria (ISTA)”. Die Anreise mit dem Auto ist möglich, jedoch gibt es eine beschränkte Anzahl an Parkmöglichkeiten in der Parkgarage am ISTA Campus.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Leopold Figl-Observatorium für Astrophysik
Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Leopold Figl - Observatorium für Astrophysik
Institute of Science and Technology Austria (ISTA)
Am Campus 1, 3400 Klosterneuburg

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Sponsoren

12 weitere Stationen an diesem Standort