Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen

8000m2 groß sind die Depots, in denen mehrere Millionen Objekte aus Kunst, Kultur und Naturwissenschaften gelagert werden. Das Sammlungs- und Forschungszentrum (SFZ) der Tiroler Landesmuseen ist normalerweise nicht für Besucher*innen geöffnet.

Das SFZ in Hall

An diesem Abend haben Sie die seltene Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeit des Sammlungs- und Forschungszentrums der Tiroler Landesmuseen zu bekommen. Sie erfahren Vielfältiges über einen der größten regionalen Sammlungsbestände in Österreich, über Forschungsschwerpunkte, über die fachgerechte Lagerung, Konservierung und Restaurierung von Millionen von Objekten aus Kunst, Kultur und Naturwissenschaft. Die Sammlung ist das Herzstück eines Museums: Von ihr ausgehend werden Ausstellungen kuratiert und Wissen generiert! 

KURZFÜHRUNGEN (17-22 Uhr, Dauer jeweils 30 Min) finden halbstündlich durch die Sammlungen der Zoologie und Entomologie, Botanik, Geowissenschaften, der Archäologie und durch die Werkstätten der Restaurierung und des Sammlungsmanagements statt. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt (max. 12 Teilnehmer*innen pro Führung), ohne Anmeldung, Zählkarten sind ab 16.30 Uhr vor Ort erhältlich

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Begrenzte Parkmöglichkeiten direkt beim Haus vorhanden, öffentliche Parkplätze in Hall unterhalb des Zentrums; Anreise mit Öffis oder dem Rad empfohlen.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Tiroler Landesmuseen
Sammlungs- und Forschungszentrum (SFZ)
Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen
Krajnc-Straße 1, 6060 Hall in Tirol

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

Information

FFP2-Maskenpflicht, Registrierungspflicht bei Führungen durch das SFZ

4 Stationen am Ausstellungsstandort