Experiment / Vorführung
Smart farming - wie hilft der Roboter dem Bauern?

Thema: Technik und Umwelt
Schlagworte: Land- und Forstwirtschaft und Produktion
Altersgruppe: 6 bis 10 Jahre, 10 bis 14 Jahre, 14 bis 18 Jahre und ab 18 Jahre

Neueste Techniken in der Landtechnik unterstützen die bäuerliche Arbeit und helfen Betriebsmittel gezielt einzusetzen.

Neueste Landtechnik

Computer- und GPS-gesteuerte Traktoren und Landmaschinen verrichten autonom die Feldarbeit. Nach einem programmierten Algorithmus wird z.B. der Düngerstreuer so gesteuert, dass er Ergebnisse der Bodenuntersuchung berücksichtigt und die Streumenge je nach Bodenbeschaffenheit regelt. In der Tierhaltung gibt es Melkroboter und Systeme zur Überwachung von Aktivität, Wiederkautätigkeit, Brunst etc. der Nutztiere. Drohnen überfliegen die landwirtschaftlichen Kulturen und messen Nährstoffmangelerscheinungen, Befall von Unkräutern, Schädlingen und Krankheiten und können sogar im kleinen Mengen wirksame biologische Pflanzenschutzmittel ausbringen. Auf dem Freigelände kann man Maschinen besichtigen.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Details zur Anreise finden Sie hier in der Infobox. Ausreichend gratis Parkmöglichkeiten sind vorhanden und am 24.05.2024 ausgewiesen.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

IT-Center
Softwarepark 35, 4232 Hagenberg

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

Sponsoren / Partner

7 weitere Stationen an diesem Standort