Mitmachstation
Fischeier in der Diabetesforschung: Kaviar oder Krankheitsmodell?

Thema: Gesundheit und Naturwissenschaften
Schlagworte: Biologie und Ernährung
Altersgruppe: 14 bis 18 Jahre und ab 18 Jahre

Forschende vom Institut für Molekularbiologie stellen ihre aktuellen Versuchsansätze in der Diabetesforschung vor. Zusätzlich sind verschiedene Fluoreszenz und Durchlicht-Mikroskope aufgebaut, anhand denen Sie sich selber einen Einblick in diese spannende und wichtige Forschungsrichtung verschaffen können.

Fische

Diabetes, auch Blutzuckerkrankeit genannt, betrifft weltweit mehr als 500.000.000 Menschen. Diabetes ist in der Regel auf de Verlust (Typ 1) oder die fehlerhafte Freisetzung von Insulin (Typ 2) zurückzuführen. Insulin wird ausschließlich in der Bauchspeicheldrüse und dort in den Betazellen gebildet. Entsprechend stehen Betazellen im Fokus der Diabetesforschung. Diese Zellen lassen sich beim Menschen nicht direkt beobachten, da sie verborgen mitten im Körper liegen - beim kleinen und fast durchsichtigen Zebrafisch hingegen schon.

Universität Innsbruck
Institut für Molekularbiologie
Campus Technik - Viktor-Franz-Hess-Haus
Technikerstraße 25, 6020 Innsbruck
EG

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Sponsoren / Partner

Sponsoren / Partner

11 weitere Stationen an diesem Standort