Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried & Vinzentinum Barmherzige Schwestern Ried

Im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried werden Patientinnen und Patienten nach dem Leitsatz "Gesundheit kommt von Herzen" behandelt. Das Schwerpunktspital des Innviertels umfasst 18 medizinische Abteilungen und Institute und setzt fachliche Schwerpunkte in den Bereichen Onkologie, Neurologie, Orthopädie und Gefäßmedizin. Im Vinzentinum Ried werden Ausbildungen im Bereich Pflegefachassistenz angeboten.

Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried

Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried steht im Zentrum der regionalen Gesundheitsversorgung. Nach dem Leitsatz „Gesundheit kommt von Herzen“ kümmern sich rund 1.600 Mitarbeitende ganzheitlich um die Bedürfnisse von mehr als 130.000 Patientinnen und Patienten pro Jahr. Die fachlichen Schwerpunkte werden in den Bereichen Onkologie, Neurologie, Orthopädie sowie Gefäßmedizin gesetzt. 

Gemeinsam mit dem Krankenhaus St. Josef Braunau bündelt das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried Fachwissen und Ressourcen nun unter dem gemeinsamen Dach des Ordensklinikums Innviertel.

Im Vinzentinum Ried, der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, werden zukunftsorientierte Ausbildungen im Bereich Pflegefachassistenz angeboten.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Bei Anreise mit dem PKW steht Besucher:innen eine kostenpflichtige Parkgarage zur Verfügung.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Der Zutritt zum Krankenhaus ist über die Schleuse (Zufahrt Parkhaus) möglich. Bitte tragen Sie während Ihres Besuchs eine FFP 2-Maske.
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried & Vinzentinum Barmherzige Schwestern Ried
Schlossberg 1, 4910 Ried im Innkreis

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:00

Information

Der Zutritt zum Krankenhaus ist über die Schleuse (Zufahrt Parkhaus) möglich. 

Für Besucher:innen der Langen Nacht der Forschung gilt das Tragen einer FFP2-Maske während des gesamten Aufenthalts.

Sponsoren

7 Stationen am Ausstellungsstandort