Mitmachstation
Was passiert bei einer Narkose?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Humanmedizin
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Im der Anästhesie Ambulanz erfahren Sie, wie die Narkose bei Operationen funktioniert. Anhand eines Intubationstrainers erklärt das Team der Anästhesie eine Intubation und die Besucher:innen können diese dann auch selbst versuchen. Auch der Ablauf einer Reanimation wird erklärt und Sie können Beatmung, Herzdruckmassage und Defibrillation am Reanimationstrainer durchführen.

Durchschnittliche Verweildauer: 30 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 15 Personen

None

Sie wollten immer schon wissen, was bei einer Narkose passiert? 


Erfahren Sie interessante Fakten über den Ablauf und die Wirkung einer Narkose und lassen Sie sich von Anästhesisten wesentliche Vorbereitungsschritte erklären.
Darüber hinaus werden Sie über die verschiedenen Arten der Narkose sowie deren Anwendungsgebiete, Methoden und Wirkung informiert.

Üben Sie, wie Sie im Notfall Leben retten können und welche Maßnahmen zur Reanimation bei Atem- und Kreislaufstillstand notwendig sind. Der genaue Ablauf einer Wiederbelebung wird erklärt und Sie können Beatmung, Herzdruckmassage sowie Defibrillation an einer Hightech-Simulationspuppe durchführen.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Bei Anreise mit dem PKW steht Besucher:innen eine kostenpflichtige Parkgarage zur Verfügung.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Der Startpunkt zur Führung befindet sich am Infostand im Foyer.
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried & Vinzentinum Barmherzige Schwestern Ried
Schlossberg 1, 4910 Ried im Innkreis
Der Startpunkt zur Führung befindet sich am Infostand im Foyer.

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:00

Beginnzeiten

17:00, 17:30, 18:00, 18:30, 19:00, 19:30, 20:00, 20:30, 21:00 Uhr

Information

Für Besucher:innen der Langen Nacht der Forschung gilt das Tragen einer FFP2-Maske während des gesamten Aufenthalts.

Sponsoren

6 weitere Stationen an diesem Standort