Expert:innenvortrag
Sepsis - Was passiert wenn durch eine Infektion die körpereigene Immunabwehr außer Kontrolle gerät?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Biochemie, Biologie, Humanmedizin und Life Sciences
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Sepsis ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die durch eine fehlregulierte Abwehrreaktion des Körpers auf eine Infektion mit Bakterien oder Viren verursacht wird. Es kommt dadurch zur Schädigung körpereigener Organe und Gewebe. Jährlich sind ca. 50 Mio. Menschen weltweit von einer Sepsis betroffen und mindestens 11 Mio. davon sterben. Sepsis ist ein medizinischer Notfall und muss schnellstmöglich behandelt werden!

Durchschnittliche Verweildauer: 10 Minuten

Endothelzellen

Sepsis wird häufig durch Bakterien ausgelöst, aber auch Virusinfektionen, wie mit SARS-CoV-2 können zu einer Sepsis führen. Im Grunde ist nicht die lokale Infektion für die Schwere einer Sepsis verantwortlich, sondern die außer Kontrolle geratenen Mechanismen der Immunabwehr. Wir zeigen, wie Zellen im Körper in diesen Ausnahmezustand gelangen. Im Fokus liegen Endothelzellen, die das Innere unserer Blutgefäße auskleiden und somit eine Barriere zwischen Blut und Gewebe bilden. Im Zuge des entzündlichen Geschehens wird das Endothel geschädigt, es ändert seine Eigenschaften und verliert seine Barrierefunktion. Gleichzeitig mit der starken Entzündungsreaktion tritt auch eine Aktivierung der Blutgerinnung ein, die in weitere Folge zur Organschädigung führt. Diese sogenannte „Immunthrombose“ tritt nicht nur bei Sepsis, sondern auch bei schweren Verläufen von COVID-19 auf. Wir verwenden in unserem Forschungslabor Zellkulturmodelle, um die Wechselwirkungen des Endothels mit Immunzellen zu untersuchen und um der Frage nachzugehen, ob durch die Entfernung von Entzündungsfaktoren aus dem Blut die Schädigung des Endothels verhindert werden kann.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort verfügt über barrierefreie Toiletten.

Universität für Weiterbildung Krems
Zentrum Biomedizinische Technologie
Universität für Weiterbildung Krems
Dr. Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

Sponsoren

22 weitere Stationen an diesem Standort