Mitmachstation
Wie „sieht“ man IT-Sicherheit?

Thema: Digitalisierung
Schlagworte: Big Data, Informationstechnologie und Künstliche Intelligenz
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Das Cyber Defense Center der FH St. Pölten ermöglicht es, komplexe IT-Angriffe im Rahmen von Simulationen zu analysieren. Wesentliche Anwendungen beschränken sich dabei nicht nur auf die Lehre, sondern bieten reichhaltige Möglichkeiten für die Forschung: Angefangen bei der Aufbereitung von Daten für die Entscheidungsfindung, bis hin zur Nutzung von Machine Learning für die automatisierte Analyse großer Datenmengen.

Cyber Defense Centers (CDCs) dienen zur Darstellung und Erkennung von Angriffen, aber auch der Zusammenhänge zwischen Einzelereignissen und Systemen. Dadurch ist man in der Lage, koordinierte Angriffe zu erkennen, aber auch Dominoeffekte, die durch den Ausfall kritischer Infrastrukturen entstehen, erkennen zu können. Besonders in die populäre Darstellung in Film und Fernsehen sind die sog. „war rooms“ eingegangen, Räume mit großen Bildschirmen auf denen das Geschehen leicht fassbar visualisiert werden kann und Entscheidungsträger:innen als Entscheidungsgrundlage dient. Cyber Defense Centers erlauben aber wesentlich mehr, beispielsweise die Nutzung intelligenter Algorithmen zur Erkennung von verdeckten Angriffsmustern, oder die Abschätzung der Effekte potenzieller Angriffe im Voraus. CDCs sind daher ein wesentliches Mittel der präventiven Absicherung großer und komplexer Systeme. An der FH St. Pölten bauen wir derzeit ein solches CDC für die Nutzung in Lehre und Forschung auf. Auch Studierende können in diesem CDC vordefinierte Szenarien (teilweise basierend auf Echtdaten) durchspielen und reale Entscheidungsfindungsprozesse nachvollziehen.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Der Campus St. Pölten ist vom Hauptbahnhof St. Pölten in nur 10-15 Minuten zu Fuß erreichbar. Nehmen Sie am Bahnsteig den Abgang „Mühlweg“ und folgen Sie dem Fußweg entlang des Mühlbachs für 10-15 Minuten. Am Bahnhof, in der Stadt und am Campus stehen Ihnen auch Leihräder von Nextbike zur Verfügung. Der Campus ist außerdem mit den Buslinien 1, 3, 5, 7 und 12 erreichbar.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Fachhochschule St. Pölten
Institut für IT Sicherheitsforschung
Campus St. Pölten
Campus-Platz 1, 3100 St. Pölten
Gebäude A, 2. Stock, Raum A.2.07

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 21:30

Sponsoren

35 weitere Stationen an diesem Standort