Mitmachstation
F03 Was erzählen Koboldmoos, Violetter Klumpfuß und Rindenschröter über unsere Wälder?

Thema: Naturwissenschaften und Umwelt
Schlagworte: Biodiversität, Biologie, Klimawandel, Pflanzenwelt und Tierwelt
Altersgruppe: 6 bis 10 Jahre, 10 bis 14 Jahre und 14 bis 18 Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei

Bei dieser Station entdecken wir gemeinsam, welche Organismen in einem gesunden Wald leben, wie wir sie nachweisen können und welche Maßnahmen wir umsetzen müssen, damit anspruchsvolle Tier-, Pflanzen- und Pilzarten in unseren Wäldern leben können.

F03 Was erzählen Koboldmoos, Violetter Klumpfuß und Rindenschröter über unsere Wälder?

Rund ein Drittel der Vorarlberger Landesfläche ist mit Wald bedeckt. 
Doch Wald ist nicht gleich Wald. Die Vielfalt der Vorarlberger Wälder reicht von den Auwäldern am Bodensee bis zu den Lärchen-Zirbenwäldern im Gebirge auf rund 2.000 m Seehöhe. Ebenso vielfältig und artenreich wie die Waldtypen sind die unterschiedlichen Tier-, Pflanzen- und Pilzarten, die insbesondere in natürlichen bis naturnahen Wäldern zuhause sind. Was sagen seltene und geschützte Arten über den Zustand unserer Wälder aus und wie können diese nachgewiesen werden? Wie sieht ein optimaler Waldlebensraum aus und welche Maßnahmen können zur Verbesserung dieser Lebensräume umgesetzt werden?  Das Regionsmanagement Europaschutzgebiete gibt Einblick in die Wald-Natura 2000-Gebiete in Vorarlberg und aktuelle Projekte zur Erhebung und Förderung geschützter Waldorganismen.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: LNF24-SHUTTLEBUS (LINIE 1) hält an der Haltestelle inatura in der Schmelzhütterstraße. Von dort sind es 300 Meter zu Fuß. PARKPLÄTZE sind vorhanden.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Die Station befindet sich im Erdgeschoss der inatura Erlebnis Naturschau.
F | inatura - Erlebnis Naturschau Dornbirn
Jahngasse 9, 6850 Dornbirn
Die Station befindet sich im Erdgeschoss der inatura Erlebnis Naturschau.

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Information

Das Regionsmanagement Europaschutzgebiete ist für die Betreuung der Natura 2000-Gebiete in Vorarlberg verantwortlich.  
Neben der Beratung von Gemeinden, Grundeigentümern und Bewirtschaftern zählen die Themenbereiche Besucherlenkung, Information und Bildung, die Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen sowie das Monitoring der Schutzgüter und die Begleitung von wissenschaftlichen Erhebungen zu den Kernaufgaben.

Sponsoren / Partner

7 weitere Stationen an diesem Standort