Experiment / Vorführung
Treibhausgase und der Schilfgürtel des Neusiedler Sees - Gibt es da Zusammenhänge?

Thema: Naturwissenschaften
Schlagworte: Geowissenschaften
Altersgruppe: Alle
Zielgruppe: Barrierefrei

Die Arbeitsgruppe Geoökologie der Universität Wien, ein Kooperationspartner der Biologischen Station Neusiedler See, präsentiert ihre Forschungstätigkeiten im Schilfgürtel. Diese umfassen Treibhausgasmessungen, Sediment- und Wasseranalysen sowie Schilfflächen-Monitoring. Wer einen Einblick in die praktische Forschung bekommen möchte, kann die Forscher:innen zu einer Demonstrationsmessung im Schilfgürtel begleiten.

Maximale Kapazität der Station: 15 Personen

Eddy Covariance flux Messturm

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Die Biologische Station ist 3,5km von der Gemeinde Illmitz entfernt und an öffentliche Verkehrsmitteln leider nicht angebunden. Vor der Station besteht während der Veranstaltung uneingeschränkte Parkmöglichkeit.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Biologische Station Neusiedler See
Seevorgelände 1, 7142 Illmitz

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:00

Information

Der Workshop beginnt im Forschungsbüro im Erdgeschoss der Biologischen Station mit einer Einführung (barrierefrei). Der Besuch des Messturms im Schilfgürtel erfordert gutes Schuhwerk am nicht asphaltierten Güterweg (Entfernung Station - Messturm: ca. 500m) und Trittsicherheit am Holzsteg zum Messturm (ca. 25m). Die Begehung des Steges ist bei Starkregen/Sturm nicht möglich, die Messung erfolgt dann vom Güterweg aus.

6 weitere Stationen an diesem Standort