Vortrag
Wie lässt sich ein Kunstbild in ein Instrumentalstück verwandeln? - Ästhetische Transformationsprozesse

Thema: Gesellschaft und Kultur
Schlagworte: Bildende Kunst, Bildung, Darstellende Kunst, Geschichte und Musik
Altersgruppe: 6 bis 10 Jahre, 10 bis 14 Jahre, 14 bis 18 Jahre und ab 18 Jahre

Im Vortrag werden ästhetische Transformationsprozesse von Instrumentalschüler*innen gezeigt, die anhand einer Bildvorlage ein Stück für ihr eigenes Instrument komponieren. Verbale Äußerungen der Teilnehmer*innen zu Bild, Kompositionsprozess und Komposition, und Beobachtungen dienen dazu diese Verwandlungen vor dem Hintergrund kognitionswissenschaftlicher und musikpädagogischer Theorien nachzuvollziehen.

Durchschnittliche Verweildauer: 40 Minuten

Vassily Kandinsky

Musik zu einer Bildvorlage zu komponieren, ist seit dem 19. Jahrhundert eine beliebte Methode unter Komponist*innen. Aber was passiert eigentlich, wenn wir zwei so unterschiedliche Wahrnehmungsformen wie Sehen und Hören miteinander verbinden? Um ästhetische Transformationsprozesse von Instrumentalschüler*innen nachzuvollziehen, werden sowohl Konzepte und Entscheidungen, die in Interviews gesammelt, als auch individuelle Strategien, die während des Kompositionsprozesses beobachtet werden konnten, untersucht und ausgewertet. Konzepte auf verbaler und ästhetischer Ebene, welche kognitive, physische und emotionale Inhalte miteinander verbinden, sind neben der Kompositions- und Instrumentalpädagogik, auch für ein Verständnis von kognitiven Prozessen des Menschen im Allgemeinen relevant. Darüber hinaus kommen Sie als Publikum in den Genuss der fantasievollen Kunstbilder und entstandenen Kompositionen. Lassen Sie sich von ästhetischen Transformationsprozessen inspirieren, holen Sie sich Anregungen für Ihre eigene Kreativität und öffnen Sie sich für eine Welt lebendiger Wahrnehmung und Erfahrungen.

 

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Ort: Kammermusikraum 2 (05.23) im 5. OG
Universität Mozarteum - Department für Musikpädagogik Innsbruck - Haus der Musik
Universitätsstraße 1, Eingang Ost / 4. und 5. Stock, 6020 Innsbruck

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:50
Letzter Einlass: 17:50

Beginnzeiten

17:50 Uhr

Information

leonie.rothbucher@posteo.at

Sponsoren / Partner

Sponsoren / Partner

7 weitere Stationen an diesem Standort