Expert:innenvortrag
Warum leuchtet ein Gehirntumor?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Humanmedizin und Life Sciences
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Die Unterscheidung von Gehirn und Tumorgewebe fällt bei der Operation nicht leicht. Neurochirurg:innen setzen daher neben einem Operationsmikroskop noch einen ganz besonderen Farbstoff ein.

Durchschnittliche Verweildauer: 45 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 150 Personen

Aufnahme einer Operation am Gehirn

Die Entfernung von Tumoren im Gehirn stellt eine besondere Herausforderung dar. Zum einen ist die Unterscheidung zwischen Gehirn und Tumor oft nicht besonders einfach, zum anderen versucht man, die Entfernung ohne Beeinträchtigung des umgebenden Gehirns zu erreichen. Dabei helfen uns in der Neurochirurgie das Operationsmikroskop und besondere Farbstoffe. Diese werden den Patient:innen verabreicht und bringen dann - während der Operation - das Tumorgewebe zum Leuchten.

Wir bitten die TeilnehmerInnen, während des Vortrags eine FFP2-Maske zu tragen. 

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Wir bitten die TeilnehmerInnen, während des Vortrags eine FFP2-Maske zu tragen.
Medizinische Universität Innsbruck
Universitätsklinik für Neurochirurgie
Medizinische Universität Innsbruck: Zentrales Lehr- und Lerngebäude, Fritz-Pregl-Straße 3
Fritz-Pregl-Straße 3, 6020 Innsbruck
Fritz-Pregl-Str. 3, 6020 Innsbruck, EG, Großer Hörsaal

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Beginnzeiten

18:00 Uhr
Fritz-Pregl-Straße 3/Audimax

6 weitere Stationen an diesem Standort