Expert:innenvortrag
Die Humanembryologie: Krankheiten und Fehlbildungen von Beginn an verstehen lernen. Wie geht das?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Humanmedizin und Life Sciences
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

In diesem Vortrag gehen wir auf eine kurze Reise durch die vorgeburtliche, menschliche Entwicklungsgeschichte. Sie soll Einblick geben in die Entwicklung des Körpers, aber auch ich die Entstehung von Entwicklungsstörungen.

Durchschnittliche Verweildauer: 45 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 150 Personen

Schon immer wollten die Menschen wissen, wie sie entstanden sind und welche Umwandlungen eine befruchtete Eizelle erfahren muss, um die definitive Körpergestalt zu erreichen. Die Lehre der Embryologie, welche die vorgeburtliche Entwicklung des menschlichen Organismus beschreibt, gibt Antworten auf diese Fragen. Das Verstehen und Begreifen der Entwicklungsgeschichte gibt dem Menschen außerdem ein Werkzeug, viele Krankheiten, Fehlbildungen, aber auch nicht krankhafte angeborenen Varianten zu verstehen.

Wir bitten die TeilnehmerInnen, während des Vortrags eine FFP2-Maske zu tragen. 

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Wir bitten die TeilnehmerInnen, während des Vortrags eine FFP2-Maske zu tragen.
Medizinische Universität Innsbruck
Department für Anatomie, Histologie und Embryologie
Institut für Klinisch-Funktionelle Anatomie
Medizinische Universität Innsbruck: Zentrales Lehr- und Lerngebäude, Fritz-Pregl-Straße 3
Fritz-Pregl-Straße 3, 6020 Innsbruck
Fritz-Preglstraße 3/Audimax

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Beginnzeiten

21:00 Uhr

6 weitere Stationen an diesem Standort