Mitmachstation
Wollten Sie schon einmal mehr über Ihre Vorfahren erfahren?

Thema: Digitalisierung
Schlagworte: Informationstechnologie
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Jugendliche und Studierende

Lernen Sie, wie sie in frei zugänglichen Ahnenforschungsdatenbanken nach Ihren Vorfahren suchen und wie Sie ein digitales Familienarchiv für sich und ihre Familien aufbauen und langfristig bewahren können. Interessierte aller Altersstufen sind herzlich willkommen, insbesondere auch Senior:innen ohne oder mit geringen Computerkenntnissen.

Durchschnittliche Verweildauer: 15 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 6 Personen

Übersicht über technische Möglichkeiten Ahnenforschung herzuzeigen

Wenn Sie es schaffen, Ihren Familienstammbaum mit einem bereits existierenden zu verbinden, profitieren Sie von der bereits geleisteten Arbeit und können fast ohne Aufwand Ihren Familienstammbaum viele Generationen zurückverfolgen. Unter Umständen können sie auf diese Weise sogar noch heute lebende Verwandte finden und mit ihnen Kontakt aufnehmen.

Wir zeigen Ihnen wie es geht!

Im Detail folgende Inhalte: 

  • Internet-Recherche in österreichischen und ausländischen Matriken
    (Tauf-, Heirats- und Sterbebücher)
  • Wichtige Quellen kennenlernen 
  • Kennenlernen der verschiedenen genealogischen Portale und Vereine
  • Lernen, an Videokonferenzen teilzunehmen und selbst welche starten (diese Kenntnisse können ganz allgemein für die Kommunikation mit der Familie und Freunden verwenden werden)
  • Computergestützte Erstellung eines Familienstammbaums (unter Verwendung von freier und quelloffener Software). 
  • Überblick über DNA-Genealogie
  • Aufbau eines Bildarchivs (Digitalisierung von alten Fotos, Dias und Negativen, Verwaltung von bereits digitalisierten Bildern)
  • Überblick über Möglichkeiten, Ton- und Videoaufnahmen zu digitalisieren
  • Digitale Dokumente für die Nachwelt sichern (Digitale Langzeitarchivierung)

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Straßenbahn Linie D: Station Alfred-Adler-Straße Bus Linie 69 A, Station Alfred-Adler-Straße U-Bahn Linie U1: Station Keplerplatz oder Hauptbahnhof Parkmöglichkeiten: -Goldbeck Parkhaus Ost 2, Maria-Lassnig-Straße Kurzparkzone (gebührenpflichtig) von Mo – Fr, 9.00 – 19.00 Uhr

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich.

22 weitere Stationen an diesem Standort