Experiment / Vorführung
AIT: Wie kann man Verkehrssicherheit messen und dadurch erhöhen?

Thema: Digitalisierung und Technik
Schlagworte: Künstliche Intelligenz und Mobilität
Altersgruppe: 10 bis 14 Jahre, 14 bis 18 Jahre und ab 18 Jahre

Tauchen Sie ein in die Zukunft der Verkehrssicherheit! Erfahren Sie, wie die Mobility Observation Box des AIT die Bewertung von Verkehrsinfrastrukturen revolutioniert. Entdecken Sie, wie wir mithilfe von KI und modernster Technologie die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer:innen, von Fußgänger:innen bis zu Kfz-Lenker:innen, erhöhen.

Durchschnittliche Verweildauer: 10 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 10 Personen

Diese kompakte Box, ausgestattet mit Kamera, ermöglicht die objektive Messung der Verkehrssicherheit ohne Eingriff in den Verkehrsfluss. Durch KI-basierte Analyse werden Daten erfasst und in ein risikobasiertes Bewertungsverfahren integriert. Dieses Verfahren nutzt moderne Technologien wie maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz, um Bewegungen aller Verkehrsteilnehmer:innen präzise zu überwachen. Die gewonnenen Daten dienen der Ableitung von Kennzahlen für Verkehrskonflikte sowie allgemeinen verkehrstechnischen Parametern. Datenschutz und Datensicherheit stehen dabei im Fokus, die Box erfüllt höchste gesetzliche Standards. Ausgezeichnet mit dem Ö3 Verkehrsaward und dem Europäischen Preis für Verkehrssicherheit.

Zusätzlich wird ein mobiles Messlabor für Fahrradinfrastruktur und -dynamik, der BikeStar, präsentiert. Das Transportfahrrad ist ein dreirädriges Modell und ermöglicht ein stabiles Fahrverhalten während der Messungen.

Testen Sie in einem Quizz ihr Wissen über Verkehrssicherheit. Suchen Sie die verschiedenen Sensoren am Fahrrad. ERlebe mit einem Fahrradwegmodell aus Lego, die verschiedenen Qualitäten der Infrastruktur und Erfahrung des Fahrens darauf. 

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Straßenbahn Linie D: Station Alfred-Adler-Straße Bus Linie 69 A, Station Alfred-Adler-Straße U-Bahn Linie U1: Station Keplerplatz oder Hauptbahnhof Parkmöglichkeiten: -Goldbeck Parkhaus Ost 2, Maria-Lassnig-Straße Kurzparkzone (gebührenpflichtig) von Mo – Fr, 9.00 – 19.00 Uhr

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich.

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Sponsoren / Partner

Sponsoren / Partner

15 weitere Stationen an diesem Standort