Führung
Was machen die Prognosesysteme für die Abschätzung der Ausbreitung kontaminierter Luftmassen?

Thema: Naturwissenschaften
Schlagworte: Physik
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Bei dieser Führung werden die internationalen Meldesystemen für radiologische Ereignisse vorgestellt. Die Expert:innen der Abteilung Strahlenschutz erklären Ihnen, wie Entscheidungshilfesysteme für die rasche Bewertung von radiologischen Ereignisse zum Einsatz kommen.

Durchschnittliche Verweildauer: 20 Minuten

Mitarbeiterinnen der Abteilung Strahlenschutz begutachten ein Prognosesystem für die Ausbreitung kontaminierter Luftmassen

Lernen Sie die Alarmierungs- und Entscheidungshilfesysteme des österreichischen Strahlenschutzes kennen! Mit Alarmierungs- und Entscheidungshilfesystemen kann die Kontamination der Umwelt rasch und zuverlässig prognostiziert, gemessen und die daraus zu erwartende Dosis für die Bevölkerung abgeschätzt werden. So können frühzeitig geeignete Schutzmaßnahmen für die Menschen getroffen werden.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Den Standort "Strahlenschutz" erreichen Sie von der U Bahnstation Schwedenplatz (U1 und U4) zu Fuß in fünf Minuten. Von der Station Julius-Raab-Platz der Straßenbahnlinie 2 sind es ebenfalls fünf Minuten Fußweg.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Abteilung Strahlenschutz
Untere Donaustraße 11, 1020 Wien
Die Führung findet im 6. Stock des Ausstellungsstandortes statt.

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

9 weitere Stationen an diesem Standort