Führung
Wie funktioniert Metall 3D-Druck?

Thema: Technik
Schlagworte: Produktion
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Experten, Familien mit Kindern, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Du hast noch nie etwas von 3D-Druck metallischer Gegenstände gehört? Kein Problem, komm zu dieser Station und lass dir die faszinierende Welt des schichtweisen Herstellens zeigen und bestaune 3D gedruckte Bauteile aus Metallen.

Durchschnittliche Verweildauer: 15 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 15 Personen

Gedrucktes Metallbauteil aus Laserschweißanlage EOS M 400

Es ist bereits seit einigen Jahren möglich, Gegenstände aus Metall zu drucken. Dabei wird kein Werkzeug benötigt und man hat große Gestaltungsfreiheiten. Viele Ideen, die klassisch nicht hergestellt werden können, sind nun herstellbar. Die Natur dient hier oft als Vorbild, Strukturen können leichter und stabiler sein, da man sich bspw. an der Gestalt von Bäumen orientiert. Die Gegenstände sind zu Beginn ein graues Metallpulver und werden schichtweise aufgebaut - so wie die alten Ägyper ihre Pyramiden aufgebaut haben. Das Verbinden der Pulverpartikel übernimmt ein Laser, der so energiereich ist, dass die Metallpartikel innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde aufschmelzen. Die 3D-Drucker können besichtigt und bei der Arbeit beobachtet werden, auch gedruckte Gegenstände liegen zur Besichtigung bereit.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Parkplätze rund um das TFZ sind vorhanden, bzw. Anreise mit öffentlichen und kostenlosen Bus.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

TFZ - Technologie- und Forschungszentrum Wr. Neustadt
Viktor Kaplan Strasse 2, TFZ, 2700 Wiener Neustadt
Bauteil A im EG

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Sponsoren

40 weitere Stationen an diesem Standort