Führung
Wie funktioniert Kunststoff 3D-Druck?

Thema: Technik
Schlagworte: Produktion
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Experten, Familien mit Kindern, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

3D-Druck ist dir ein Begriff, du hast vielleicht auch schon mal einen Drucker für Kunststoffe gesehen. Super, hier bei dieser Station zeigen wir dir, was damit sonst noch so alles gemacht werden kann.

Durchschnittliche Verweildauer: 15 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 12 Personen

Gedruckte Kunststofffigur aus der Lasersinteranlage EOS P 396

Kaum eine Fertigungstechnologie hat in den letzten Jahren für so viele Schlagzeilen gesorgt wie der 3D-Druck. Beginnend in den 80er Jahren hat sich diese Art der Bauteilherstellung stetig weiterentwickelt. Es gibt sehr viele verschiedene Verfahren, die Bekanntesten sind wohl die Stereolithographie und der filamentbasierte 3D-Druck. Letzteres erhitzt einen Kunststoffdraht (Filament) und fördert die Masse durch eine beheizte Düse. Dies ist mit Abstand die meist verbreiteste Technologie um Kunststoffbauteile schnell und kostengünstig herzustellen. Weitere Varianten des Kunststoff 3D-Drucks warten darauf erkundet und beobachtet zu werden. Dabei lernt man viel über die Vor- und Nachteile sowie mögliche Einsatzgebiete, sowohl im privaten aber auch industriellen Bereich. 

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Parkplätze rund um das TFZ sind vorhanden, bzw. Anreise mit öffentlichen und kostenlosen Bus.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

TFZ - Technologie- und Forschungszentrum Wr. Neustadt
Viktor Kaplan Strasse 2, TFZ, 2700 Wiener Neustadt
Bauteil A im EG

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Sponsoren

40 weitere Stationen an diesem Standort