Vortrag
Archäologische Forschung auf Schlachtfeldern und an Tatorten

Thema: Kultur
Schlagworte: Archäologie
Altersgruppe: 14 bis 18 Jahre und ab 18 Jahre

Der Vortrag von Nikolaus Franz aus dem Referat Wissenschaft im Amt der Burgenländischen Landesregierung gibt einen Überblick über die relativ junge Forschungsrichtung Forensik innerhalb der Archäologie. Diese wird somit zu Konfliktarchäologie oder auch Archäologie an Unrechtsorten.

Durchschnittliche Verweildauer: 60 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 60 Personen

Einschussloch am Schädel eine Sowjetischen Offiziers

Neben Begriffsklärungen und einem kurzen Abriss zur Fachgeschichte werden die durch archäologische und anthropologische Methoden gewonnene Erkenntnisse mittels authentischen Bildmaterials präsentiert. Der Fokus liegt dabei auf ausgesuchten Fundorten im Burgenland.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Eine Ausnahme bildet der Archivsaal im 3. Stock. Hier besteht allerdings die Möglichkeit, Hilfe in Anspruch zu nehmen, um die wenigen Stufen zu überbrücken.

Vortragsort ist barrierefrei zu erreichen.
Amt der Burgenländischen Landesregierung
Abteilung 7 - Bildung, Kultur und Wissenschaft
Referat Wissenschaft
Landhaus Alt
Europaplatz 1, Landhaus Alt, 7000 Eisenstadt
Landtagssitzungssaal, 1. OG

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Beginnzeiten

21:00 Uhr
Eintritt nur zur Beginnzeit

12 weitere Stationen an diesem Standort