Vortrag
Wie lässt sich die Entstehung der Lacken im Seewinkel erklären?

Thema: Naturwissenschaften und Umwelt
Schlagworte: Geowissenschaften und Natur
Altersgruppe: 10 bis 14 Jahre, 14 bis 18 Jahre und ab 18 Jahre

Die Lacken im Seewinkel gelten mittlerweile als äußerst bedrohte Lebensräume für Pflanzen und Tiere. In den letzten 150 Jahren trockneten zahlreiche dieser seichten Gewässer aus. Ihre Becken überdauern sichtbar im Bodenrelief und können Forscher:innen einen Einblick in ihre Entstehung geben.

Durchschnittliche Verweildauer: 20 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 60 Personen

Der Seewinkel umfasst wesentlich mehr Lacken als angenommen

Mittels Bodenreliefvermessung durch Airborne Laserscanning (auch LiDAR genannt) konnten mehr als 370 geschlossene Senken im Seewinkel wieder sichtbar gemacht werden. Diese Hinweise auf Lacken im Bodenrelief der Erdoberflächen blieben bei genauerer Betrachtung nicht auf die Region des Seewinkels beschränkt, sondern erstrecken sich über Teile des Hanságs und über Gebiete südlich und östlich der Parndorfer Platte sowie bis auf die Parndorfer Platte selbst. Der Geologe Erich Draganits vom Department Geologie der Universität Wien erklärt in seinem informativen Vortrag den Besucherinnen und Besuchern die Entstehung dieser Thermokarst-Seen.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Eine Ausnahme bildet der Archivsaal im 3. Stock. Hier besteht allerdings die Möglichkeit, Hilfe in Anspruch zu nehmen, um die wenigen Stufen zu überbrücken.

Amt der Burgenländischen Landesregierung
Abteilung 7 - Bildung, Kultur und Wissenschaft
Landhaus Alt
Europaplatz 1, Landhaus Alt, 7000 Eisenstadt
Landtagssitzungssaal, 1. OG

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Beginnzeiten

18:30 Uhr
Eintritt nur zur Beginnzeit

12 weitere Stationen an diesem Standort