Expert:innenvortrag
Kometenforschung im All und im Labor

Thema: Technik
Schlagworte: Astronomie, Physik und Weltraumforschung
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre

Mit der erfolgreichen Landung auf der Oberfläche des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko schrieb die Raumsonde Rosetta 2014 Weltraumgeschichte. Was muss man tun, um die gewonnenen Daten besser auswerten zu können? Wie werden Weltraummissionen durch Arbeiten im Labor unterstützt? Das Grazer Institut für Weltraumforschung kennt die Antwort.

Durchschnittliche Verweildauer: 20 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 10 Personen

Was ist ein Komet? Woraus besteht er? Wie schwer ist es, auf ihm zu landen? Warum wird der Mars auch Roter Planet genannt? Im Oberflächenlabor können Sie die Oberflächeneigenschaften unterschiedlicher Himmelskörper unter die Lupe nehmen. Sie erfahren, wie Kometen zu ihrem Schweif kommen und warum manchmal auch einfache Messungen im Labor bei der Erforschung von Himmelskörpern wichtig sind.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:00

Beginnzeiten

17:00, 17:30, 18:00, 19:00, 19:30, 20:00, 21:00, 21:30, 22:00, 22:30 Uhr

Information

Für diese Station bitte gelbe Zählkarten am Infostand im UG abholen. An jedem Termin (17:00, 17:30, 18:00, Pause, 19:00, 19:30, 20:00, Pause, 21:00, 21:30, 22:00, 22:30) können maximal 10 Personen teilnehmen.

Sponsoren

9 weitere Stationen an diesem Standort