Kinderprogramm
Wie werden Stofftiere wieder gesund? – Das Teddybär-Krankenhaus

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Humanmedizin
Altersgruppe: bis 6 Jahre und 6 bis 10 Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei

Im Teddybär-Krankenhaus übernehmen Kinder die Rolle von Ärzt:innen und versorgen unter Anleitung der Teddy-Docs ihre kuscheligen Patient:innen. Spielerisch lernen sie so den Ablauf eines Besuches beim Arzt/bei einer Ärztin kennen. Eine einzigartige Gelegenheit für junge angehende Mediziner:innen, Vertrauen und Verständnis für medizinische Behandlungen zu entwickeln. (KinderUniGraz)

Das Teddybär-Krankenhaus hat die Mission, Kindern auf spielerische Weise die Angst vor Ärzt:innen, Krankenhausbesuchen und klinischen Untersuchungen zu nehmen. Als Begleiter:innen ihrer Lieblingsstofftiere beobachten die Kinder die Teddy-Docs (engagierte Medizinstudierende) bei ihrer Arbeit und helfen bei der Versorgung ihrer plüschigen Patient:innen. Auf die Aufnahme folgen das Anamnesegespräch, die Diagnose sowie die Behandlung. Den Abschluss bildet ein Besuch in der Teddybären-Apotheke, wo die jungen Begleiter:innen die richtige „Medizin“ für den kleinen Kuschelfreund abholen können. Das Teddybär-Krankenhaus steht im Rahmen der Langen Nacht der Forschung allen Besucher:innen kostenfrei zu Verfügung, wobei der Schwerpunkt auf Kindern im Alter von etwa drei bis sechs Jahren liegt.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Straßenbahnlinie 7 bis LKH Med Uni/Klinikum Nord bzw. Buslinien 41, 58 oder 64 bis St. Leonhard/Klinikum Mitte. Falls Sie mit dem PKW anreisen, stehen in der Besucherparkgarage Stiftingtalstraße bzw. in der Besucherparkgarage Eingangszentrum Parkplätze kostenpflichtig zur Verfügung.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

26 weitere Stationen an diesem Standort