Kinderprogramm
Wie ist das, wenn man nicht gut sieht? Warum geht man dann zur Orthoptistin in die Sehschule?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Humanmedizin
Altersgruppe: 6 bis 10 Jahre, 10 bis 14 Jahre, 14 bis 18 Jahre und ab 18 Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei und für Gruppen & Schulklassen

Die Orthoptik (früher Sehschule genannt) betreut Erwachsene und Kinder mit Koordinations- und Funktionsstörungen der Augen. Mit Spezialbrillen können Kinder und Erwachsene ausprobieren, wie es ist, schlecht oder doppelt zu sehen. Das Team Adlerauge erklärt ganz genau, wie eine Augenuntersuchung bei Kindern funktioniert und bei einem Quiz kann man alles über den Beruf von Orthoptistinnen und Orthoptisten herausfinden.

Handpuppe mit Brille bei der Überprüfung der Sehfähigkeit

Du fragst dich, warum manche Menschen eine Brille haben und andere nicht, warum es Kinder gibt, die ein Pflaster auf einem Auge tragen oder manche Leute schielen oder doppelt sehen?  

Probiere Spezialbrillen aus, die dir zeigen, wie Menschen mit Sehbehinderung oder Sehstörung die Welt wahrnehmen. Versuche, scheinbar einfache Aufgaben zu lösen und finde heraus, wie schwierig das ist, wenn man nicht gut sieht oder alles doppelt sieht.

Finde bei einem Quiz heraus, was Orthoptistinnen und Orthoptisten machen und welche Menschen deren Hilfe brauchen. Den Beruf kennst du noch nicht? Vielleicht hast du schon mal von einer Sehschule gehört. Der alte Begriff beschreibt die früheren Aufgaben der Orthoptik: das Sehen zu schulen, also Sehen richtig zu lernen. Erfahre, ob das heute auch noch so funktioniert. Lerne auch das Team Adlerauge kennen und lasse dir ganz genau erklären, wie eine Augenuntersuchung bei Kindern funktioniert. In einem Buch ist alles ganz genau beschrieben.

Das Team der Orthoptik der Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie stellt dir Berta vor, die eine Brille braucht, und beantwortet dir und deinen Eltern alle Fragen rund um das Sehen.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Das Kepler Universitätsklinikum veranstaltet die Lange Nacht der Forschung 2024 am JKU Med Campus I., Krankenhausstraße 5, Lehrgebäude. Alle 3 kostenlosen Shuttlebusse fahren alle 30 Minuten zu diesem Standort (14). Den Fahrplan finden Sie auf der Seite „Infomap und Busfahrplan“.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Kepler Universitätsklinikum
Universitätsklinik für Augenheilkunde und Orthoptik
Kepler Universitätsklinikum
JKU Med Campus I, Krankenhausstraße 5, Lehrgebäude Foyer, 4020 Linz

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Information

Unser Programm richtet sich speziell an Kinder mit ihren Familien und Freunden. Auch Schulgruppen sind willkommen! An allen Stationen kann spielerisch und interaktiv geforscht werden.

Sponsoren / Partner

14 weitere Stationen an diesem Standort