Mitmachstation
Wie digitalisiert man eine historische Bibel?

Thema: Digitalisierung und Kultur
Schlagworte: Geschichte und Informationstechnologie
Altersgruppe: 6 bis 10 Jahre, 10 bis 14 Jahre, 14 bis 18 Jahre und ab 18 Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei

Erfahre, wie die digitale Edition der sogenannten Wenzelsbibel, der ersten deutschen Übersetzung des Alten Testaments aus dem Jahr 1390, entsteht! Lass dir zeigen, wie der Text von über 1200 Pergamentblättern ins Web gelangt und was mit den prachtvollen Bildern geschieht. In der Transkriptionswerkstatt und der Malstation hast du die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden. Kannst du den Text entziffern?

Wie digitalisiert man eine historische Bibel?

An dieser Station erhältst du einen Einblick in die Digitalisierung und Analyse der frühneuhochdeutschen Wenzelsbibel (Entstehungsdatum etwa 1390–1400). Sie stellt die erste deutsche Übersetzung des Alten Testaments dar und besticht unter anderem durch ihre kunstvolle Illumination. Die Wenzelsbibel ist eine der bedeutendsten Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek. Eine vorläufige Version der digitalen Edition der Bibel ist bereits online. An unserer Station kannst du die philologische Arbeit am Text in einer detailgetreuen Transkriptionsfassung sowie einer modernisierten Lesefassung begutachten und die Bildedition und -beschreibung der prachtvollen Illumination nutzen. Expert:innen erklären dir die Vorgänge dahinter, und du hast selbst die Möglichkeit, an der Station aktiv zu werden. Probiere dich zum Beispiel am Transkribieren des frühneuhochdeutschen Bibeltextes aus! Für die Jüngeren liegen Malvorlagen sowie Bilderrätsel zu verschiedenen Bibelmotiven bereit.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Obus 1, 8, 10 und Bus 22: Haltestelle Herbert-von-Karajan-Platz. Der Haupteingang (Große Aula) befindet sich am Max-Reinhardtplatz im Festspielbezirk. Der Zugang ist auch vom Universitätsplatz kommend möglich. Folgen Sie bitte einfach der Beschilderung.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Eine barrierefreie Toilette befindet sich u. a. in der Garderobe der Großen Aula im Erdgeschoß.

Paris Lodron Universität Salzburg
Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät
Fachbereich Soziologie und Sozialgeographie
Paris Lodron Universität Salzburg, Katholisch-Theologische Fakultät
Universitätsplatz 1, 5020 Salzburg
Sie finden die Station im 1. OG.

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Sponsoren / Partner

Sponsoren / Partner

24 weitere Stationen an diesem Standort