Experiment / Vorführung
TransplantArt. Die Kunst der Organtransplantation: Wie funktioniert die Perfusionsmaschine "Metra"?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Humanmedizin
Altersgruppe: 14 bis 18 Jahre und ab 18 Jahre

Maschinelle Organperfusion versorgt Organe außerhalb des Körpers mit nährstoffreichem Blut, um das Organleben zu verlängern. Wir zeigen anhand der Perfusionsmaschine "Metra", wie das System funktioniert.

Organe können mit Hilfe von Maschinen außerhalb des Körpers am Leben erhalten werden. Bei 37°C werden diese durchblutet und mit Nährstoffen versorgt und können unter annähernd körperähnlichen Bedingungen funktionieren. So kann einer Leber beispielsweise vor einer Transplantation beim "Arbeiten" zugeschaut und deren Funktion beurteilt werden. Zukünftig sollen erkrankte Organe während dieser Zeit außerhalb des Körpers auch behandelt und regeneriert werden. Das Team von organLifeTM erklärt anhand der „Metra“, wie eine Leber außerhalb des Körpers bis zu einer Woche am Leben erhalten werden kann.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Medizinische Universität Innsbruck
Univ.-Klink für Visceral-, Transplantations- und Thoraxchirurgie
Daniel Swarovski Forschungslabor
CCB - Centrum für Chemie und Biomedizin
Innrain 80 - 82, 6020 Innsbruck
CCB, 1.OG, M.01.470

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Sponsoren / Partner

Sponsoren / Partner

62 weitere Stationen an diesem Standort