Experiment / Vorführung
Wie natürlich können verstärkte Kunststoffe sein?

Thema: Technik
Schlagworte: Mobilität und Produktion
Altersgruppe: 6 bis 10 Jahre, 10 bis 14 Jahre, 14 bis 18 Jahre und ab 18 Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei

Verstärkte Kunststoffe, auch Composite oder Verbundwerkstoffe genannt, findet man heute in zahllosen Anwendungen vom Flugzeug, über die Windenergie bis hin zum Sportequipment. Viele Composite enthalten dabei einen großen Anteil nachwachsender Rohstoffe. Welche Materialien das sein können, wird an der Station präsentiert. In einem Anschauungsversuch wird die Herstellung eines Frisbees vorgeführt.

Durchschnittliche Verweildauer: 30 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 10 Personen

Das Verfahren, das für die Herstellung der Frisbees eingesetzt wird, nennt sich Thermoformen. Durch die niedrigen Zykluszeiten, also die Zeit, in der ein Bauteil gefertigt wird, können hohe Stückzahlen erreicht werden, weshalb das Verfahren für die Automobilindustrie sehr interessant ist. Die Bauteile werden dabei aus faserverstärkten, thermoplastischen Kunststoffplatten hergestellt, die zunächst gleichmäßig aufgeschmolzen und anschließend durch ein Werkzeug umgeformt werden. Dieser Prozess wird laufend überwacht, beispielsweise mit Wärmebildkameras. Dieses und weitere Verfahren werden am Lehrstuhl für Verarbeitung von Verbundwerkstoffen und Design für Recycling erforscht. Hoher Anwendungsbezug und Praxisnähe sind dabei sowohl bei der Ausbildung unserer Studierenden als auch bei Forschung und Entwicklung wichtig. Ob Automation durch Einsatz eines Roboters, Prozessüberwachung durch intelligente Sensorik, Prozessoptimierung mittels Computersimulation oder die Wirtschaftlichkeitsbewertung, die Fragestellungen sind so vielfältig wie die Variationsmöglichkeiten bei der Auswahl unterschiedlicher Fasertypen und Kunststoffqualitäten.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Treffpunkt und Zählkartenausgabe für alle Stationen der Montanuniversität: Erzherzog-Johann-Trakt beim Ignaz-Buchmüller-Platz (Kreisverkehr bei Evangelischer Kirche)

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Partner der LNF
Montanuniversität Leoben
Department für Kunststofftechnik
Lehrstuhl für Verarbeitung von Verbundwerkstoffen und Design für Recycling
Montanuniversität Leoben
Franz Josef-Straße 18, Treffpunkt und Zählkartenausgabe für alle Stationen der Montanuniversität: Erzherzog-Johann-Trakt beim Ignaz-Buchmüller-Platz (Kreisverkehr bei Evangelischer Kirche), 8700 Leoben
Zentrum für Kunststofftechnik, Otto Glöckel-Straße, 2 EG

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:00

Sponsoren / Partner

28 weitere Stationen an diesem Standort