Führung
Wie kann man mit digitalen Methoden die Lebensdauer von Bauteilen einschätzen?

Thema: Technik
Schlagworte: Produktion, Prüfverfahren und Werkstoffe
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, In English, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Einführung in die Beurteilung der Schwingfestigkeit von gekerbten Bauteilen unter zyklischer Beanspruchung nach globalen und lokalen Bemessungsmethoden. Neben einer praktischen Laborführung im Betriebsfestigkeitslabor wird auch die digitale Bewertung mittels numerischer Simulationsmethoden demonstriert.

Durchschnittliche Verweildauer: 45 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 10 Personen

Einfluss von Fehlstellen auf die Lebensdauer

Die Beurteilung der Auswirkung von Kerben ist wesentlich zur Beurteilung der Ermüdungsfestigkeit. Wesentliche Einflussfaktoren stellen der fertigungsprozessabhängige Werkstoff, der Oberflächen- und Randschichteinfluss sowie auch die Geometrie im Sinne der Bauteilgestaltung dar. Kerben treten einerseits an der Außenseite des Bauteils durch Änderungen der Bauteildicke, Übergangsradien, Nuten und ähnliches auf; andererseits sind aber auch innenliegenden Material-Inhomogenitäten wie Poren oder Einschlüsse als Kerben im Sinne der Spannungskonzentration bzw. des lokalen Kraftflusses zu beurteilen.

Die Station führt in die zyklische Bemessung von gekerbten Bauteilen nach globalen und lokalen Konzepten ein. Neben der Demonstration der Versuchstechnik, z.B. Schwingprüfung einer gekerbten Probe mittels Resonanzprüftechnik, wird auch an gebrochenen Proben der Ort des Rissausgangs bzw. die Rissausbreitung mittels Lichtmikroskopie exemplarisch präsentiert. Der Einsatz lokaler Konzepte wird numerischen Simulationen visualisiert, ein Workshop zur Beurteilung der Schwingfestigkeit verschiedener Geometrien rundet die Einführung in die Bemessung gekerbter Bauteile ab.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Treffpunkt und Zählkartenausgabe für alle Stationen der Montanuniversität: Erzherzog-Johann-Trakt beim Ignaz-Buchmüller-Platz (Kreisverkehr bei Evangelischer Kirche)

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Montanuniversität Leoben
Franz Josef-Straße 18, Treffpunkt und Zählkartenausgabe für alle Stationen der Montanuniversität: Erzherzog-Johann-Trakt beim Ignaz-Buchmüller-Platz (Kreisverkehr bei Evangelischer Kirche), 8700 Leoben

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 16:00
Letzter Einlass: 22:00

Sponsoren

19 weitere Stationen an diesem Standort