Experiment
Führung durch die Nanowelten

Thema: Naturwissenschaften
Schlagworte: Nanotechnologie und Physik
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Familien mit Kindern, Gruppen, In English, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Sie werden einige Aktivitäten des Physikinstituts im Bereich der Nanomaterialien -also im Milliardstel Meterbereich- kennenlernen. Sie erfahren im Labor, wie aus natürlichen Mineralien, eine „hauchdünne“ (~ eine Atomlage) Magnetschicht gewonnen und gemessen wird. Wir zeigen Ihnen auch, wie wir die Größen von Nanokristallen mit Röntgenlicht untersuchen, die z.Bsp. die brillanten Farben in ihrem Fernseher erzeugen.

Durchschnittliche Verweildauer: 60 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 12 Personen

Das linke Bild zeigt verschiedene atomar-dünne Schichten im Lichtmikroskop. Das rechte Bild ist eine künstlerische Darstellung eines Röntgenstrahls, der auf Nanokristalle trifft und ein Wellenmuster erzeugt.

Bei unserer Führung durch die Nanowelten werden Sie einige Aktivitäten des Physikinstituts im Bereich der Materialforschung im Nanometermaßstab -also im Milliardstel Meterbereich- kennenlernen. In einem Labor erfahren Sie, wie aus natürlichen Mineralien, eine hauchdünne Magnetschicht gewonnen wird, die nur aus einer Atomlage besteht und wie diese wie diese mit Mikroskopie abgebildet wird. Diese superdünne Magnetschicht kann zu neuartigen Speichermedien oder zu einer ganz neuen Computertechnologie führen. Im anderen Labor zeigen und erklären wir, wie Nanokristalle mit Hilfe von Röntgenlicht untersucht werden. Die genaue Größe der Kristalle bestimmt z.Bsp. die brillanten Farben in ihrem Fernseher. Mit Hilfe von Röntgenbeugung können wir die genaue Größe und Kristallstruktur der Nanoteilchen bestimmen. Diese Messungen veranschaulichen wir mit Experimenten, bei denen farbige Beugungsmustern an der Wand von einem Laserpointer erzeugt werden.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Treffpunkt und Zählkartenausgabe für alle Stationen der Montanuniversität: Erzherzog-Johann-Trakt beim Ignaz-Buchmüller-Platz (Kreisverkehr bei Evangelischer Kirche)

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Montanuniversität Leoben
Franz Josef-Straße 18, Treffpunkt und Zählkartenausgabe für alle Stationen der Montanuniversität: Erzherzog-Johann-Trakt beim Ignaz-Buchmüller-Platz (Kreisverkehr bei Evangelischer Kirche), 8700 Leoben

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 16:00
Letzter Einlass: 22:00

Sponsoren

19 weitere Stationen an diesem Standort